APD-19-RundsteckverbinderAPD 19 Circular Connector

APD-19-Rundsteckverbinder


APD-19-Rundsteckverbinder
APD 19 connector from left to right: JamNut version with code 2 (gray); contact -insert plug that will fit to JamNut; and flange version. All types can be equipped with various endbell types, for shrouded/conduit tubes
APD-19-Rundsteckverbinder
The APD 27 design is adapted from the APD 19 connector and features a higher pin count with smaller contact crimp sizes
APD-19-Rundsteckverbinder
Both the flange and plug feature contact secondary locking that can be unlocked without the use of costly tools

APD-19-Rundsteckverbinder für kommerzielle Offroad- und Fahrzeuganwendungen wurde für den Einsatz unter widrigen Umgebungsbedingungen optimiert

Die starken Vibrationen, die hohe Feuchtigkeit und, ganz allgemein, die widrigen Umgebungsbedingungen in Offroad- und Fahrzeuganwendungen erfordern Bauteile, die solchen Bedingungen widerstehen. Insbesondere Steckverbinder müssen nicht nur diese Bedingungen "überleben", sondern auch noch DIN-Normen und andere Design- oder anwendungsspezifische Anforderungen erfüllen.

ITT Interconnect Solutions entwickelte vor einigen Jahren die Steckverbinderfamilie APD, die den Anforderungen von Offroad- Kunden und -Anwendungen erfüllt. Die APD- Steckverbinder sind hochzuverlässige, direkte, mehrpolige In-line- Steckverbinderlösungen. Die dichten Rundsteckverbinder mit Plastik- und Bajonettverschluss wurden speziell für die widrigen Umgebungsbedingungen in kommerziellen Fahrzeug- und Industrie-Anwendungen entwickelt – die gesamte Steckverbinderlösung ist völlig unempfindlich gegenüber Motor-, Getriebe- und Bremsflüssigkeiten.

Die APD- Steckverbinder wurden ursprünglich gemäß den Anforderungen der DIN72858 und noch anspruchsvollerer Normen entwickelt und sind sowohl in Ausführungen mit einem oder zwei reinen Leistungskontakten als auch in 3-, 4-, 6-, 7-, 37- und 51-poligen Versionen erhältlich.

Trotz der Vielzahl von Konfigurationen hat man bei ITT festgestellt, dass es zwischen den 7- und den 37-poligen Steckverbindern eine Lücke gab. Diese Lücke wird geschlossen durch den kürzlich entwickelten APD-19-Steckverbinder, der ein zum Patent angemeldetes Verriegelungsverfahren verwendet. Wie der Name bereits andeutet, besitzt diese Version 19 Kontakte; es sind Sonderausführungen mit bis zu 27 Kontakten erhältlich. Wenn ein Kunde beispielsweise mehr Kontakte benötigt, können kleinere Kontakte verwendet werden. Wenn, umgekehrt, ein Kunde einen Steckverbinder mit höherer Strombelastbarkeit benötigt, können – bei reduzierter Kontaktanzahl – Kontakte eingebaut werden, die Kabelquerschnitte bis zu 50mm2 (AWG 0) erlauben.

Durch diese Erweiterung der Produktlinie ist ITT jetzt so flexibel, dass man den Kunden für alle Anwendungen in feuchten Bereichen oder widrigen Umgebungen eine passende Lösung bieten kann.

Der wesentliche Unterschied zwischen dem APD-19-Design und den anderen Steckverbindern der APD-Familie ist ein zweiter Verriegelungsmechanismus, der eine noch höhere Zuverlässigkeit gewährleistet. Der zweite verriegelte Kontakteinsatz lässt sich im Feld ohne Zuhilfenahme eines speziellen Werkzeugs lösen. Dadurch ist der APD-19 Steckverbinder sehr benutzerfreundlich. Um den Kontakteinsatz vor Ort zu lösen, braucht man lediglich einen Schraubendreher. Dadurch lassen sich etwaige Probleme schnell und einfach beheben.

Beim Einstecken und Verriegeln gibt der Steckverbinder außerdem eine hörbare und sichtbare Rückmeldung. Bis zu vier unterschiedliche mechanische und farbliche Codierungen verhindern ein falsches Einstecken. Die Tatsache, dass der Steckverbinder sich so einfach konfektionieren und einstecken lässt, bedeutet eine weitere Vereinfachung für den Anwender; das Produkt bietet dadurch einen höheren Gegenwert in Relation zu den Gesamtkosten. Durch diese Eigenschaften und diverse weitere Modifikationen ist der APD-19-Steckverbinder außerdem harnstoffdicht. Derzeit befinden sich ein JamNut- und ein Flanschsteckverbinder für Leiterplattenmontage in der Entwicklung.

Der robuste APD-19-Steckverbinder erfüllt die Anforderungen der DIN72585 und der Schutzklasse IP69(K) und ist in Kabelstecker-, Flanschstecker- und JamNut- Ausführungen erhältlich.

Für diesen Steckverbinder ist diverses Zubehör verfügbar, darunter ein gerades und ein 90-Grad-Endgehäuse in verschiedenen Varianten für Mantelrohre/Wellrohre, das für sämtliche Kabel-, Flansch- und JamNut- Versionen verwendbar ist. Der 19-polige APD- Kunststoff- Rundsteckverbinder besitzt Standard-APK-16-Kontakte mit einem Querschnitt von 0,35mm² bis 1,5mm² (AWG 22–15) mit Zinn- oder Goldauflage – gestanzt und geformt – sowie gefräste Kontakte. Alle Zuleitungen werden individuell abgedichtet und können zusätzlich mit einer Endabdichtung versehen werden.

Die wichtigsten elektrischen Spezifikationen des Steckverbinders sind in der nachfolgenden Tabelle zusammengefasst:

Maximale SpannungMaximaler StromBetriebstemperaturSchutzklasseLebensdauer
12-48VDC12A @ 85°C; 105°C kurzzeitig bei 1,5mm2-40°C bis +125°CIP67 bis IP69K50 Steckzyklen
Plug and flange connector designs
Plug and flange connector designs

Die APD- Steckverbinder von ITT bieten im Vergleich zu anderen Rundsteckverbindern am Markt signifikante technische und Performance-Vorteile. Die ein- und zweipoligen Versionen sind auf dem Weltmarkt einzigartig. Die einpolige Version hat eine Strombelastbarkeit von 250A und die zweipolige eine Strombelastbarkeit von 80A; beides ist einzigartig und erfüllt die Anforderungen der DIN 72585. ITT kann den APD- Steckverbinder auch als Bulkhead- Steckverbinder liefern, wobei zwei verschiedene Wanddickenbereiche zur Auswahl stehen, und in einer Flanschversion, die von den meisten Wettbewerbern nicht erhältlich ist. Der Steckverbinder erfüllt nicht nur die Anforderungen der Schutzklasse IP69K – der Buchstabe K bedeutet, dass der Steckverbinder auch den meisten kommerziellen Fahrzeugstandards entspricht.

Der vielleicht wichtigste Vorteil ist darin zu sehen, dass ITT in der Lage ist, vorhandene Designs nach Kundenspezifikationen zu modifizieren und an bestimmte Anwendungen anzupassen; typische Beispiele hierfür sind ein zusätzlicher Leiterplattenkontakt, eine kleinere oder größere Kontaktanzahl oder die Anpassung des APD- Steckverbinders für Hubmagnet-Anwendungen.

Durch ihre Vielseitigkeit, Zuverlässigkeit und Vibrationsfestigkeit ist die APD- Steckverbinderfamilie ideal für zahlreiche Anwendungen in den Offroad- und Fahrzeugmärkten, darunter Hubmagnete, Motorsteuerungseinheiten, Schaltersteuerungssysteme, Traktions-, Brems- und Ventilsteuerungen, Antriebsstrang. Die Steckverbinder können auch als Rückwandsteckverbinder für Fahrgestell- und Kabinenanwendungen eingesetzt werden. Als einziger Steckverbinder am Markt lässt sich der APD-19 durch minimale Modifikationen und Abdichtung nach IP69K zu einer Canbus- Steckverbinderlösung machen.

APD connector in transmission application
APD connector in transmission application

Die APD Steckverbinderfamilie ist eine robuste Bajonett-Rundsteckverbinderlösung, die den Anforderungen von OEMs und Zulieferern in den weltweiten Offroad- und Fahrzeugmärkten entspricht. Die APD- Steckverbinder entsprechen, wie es von OEMs in diesen Märkten gefordert wird, den DIN72585-Standards und werden von ITT strengen Tests und Qualifizierungsprozeduren unterzogen. Sie setzen Maßstäbe in Bezug auf Vielseitigkeit, Zuverlässigkeit und einfache Handhabung. ITT hat eine Steckverbinderlösung entwickelt, die immer mehr Kundenanforderungen erfüllt und einen großen Anwendungsbereich abdeckt.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot nach Ihren Wünschen oder besorgen Muster für Sie.